Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Eignung

1. Wulstnarbe / Keloid

2. Schwangerschafts-streifen/ Dehnungsstreifen

3. Verbesserung von sonnengeschädigter Haut

4. Faltenreduktion

5. Knitterfalten

6. Nasolabial-, Zornesfalten

7. Stirnfalten

Durchführung

- vor der Behandlung wird eine anästhesierende (schmerzlindernde) Salbe aufgetragen

- mit Hilfe eines Dermarollers, an dem sich feinste Nadeln befinden, wird das betroffene Hautareal nun mehrfach behandelt

- gegebenenfalls Nachbehandlung mit reiner Hyaluronsäure

- Behandlungsdauer:

die Behandlung wird im Abstand von 5-6 Wochen wiederholt

- insgesamt drei bis fünf Sitzungen

Microneedling/Collagen - Induktions -Therapie (CIT)

 

Kollagen ist neben Hyaluronsäure ein wesentlicher Bestandteil der Hautmatrix.  Im Laufe des Lebens vemindert sich der Anteil  dieses Strukturproteins - die Haut wird zunehmend schlaff und/oder faltig. Beschleunigt wird dieser Prozess durch erhöhte Sonnenexposition, falsche Ernährung, Nikotin und Stress.

Mit Hilfe feinster Nadeln ist es jedoch möglich die Produktion von Kollagen, Hyaluronsäure und elastischen Hautfasern anzuregen und damit die Struktur und Textur der Haut zu deutlich zu verbessern.

Um diesen Effekt zu optimieren wurden feinste, medizinische Nadeln definierter Länge an das  Ende einer kleinen Walze gesetzt - dem sogenannten Dermaroller.  Dieser wird mehrfach in verschiedenen Richtungen über das betroffene Hautareal gerollt. Die dadurch entstehenden Microverletzungen führen zur Anregung der Kollagenbildung und zur Vermehrung von Hyaluronsäure: die Haut wird straffer; Falten sowie Narben werden reduziert.

Durch die Kombination mit Vitamin C Hochdosisinfusionen wird der hautverjüngende Effekt noch einmal verstärkt  -siehe auch oxidativer Stress und Vitamin C - unter Menüpunkt "chronische Infekte.

Insgesamt wird das Hautbild deutlich verbessert!